AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§

Wichtige Informationen zum Schutz aller teilnehmenden Hunde und Personen während der Trainingsstunden und Ausflüge:

 
  1. Jeder teilnehmende Hund ist gesund und frei von ansteckenden Krankheiten. Eine altersgemäße gültige Impfung ist erforderlich.
  2. Für jeden teilnehmenden Hund wurde eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Der Teilnehmer haftet für die von sich und seinen Hund verursachten Schäden, unabhängig davon, ob er selbst zum Zeitpunkt des Schadeneintritts aktiv oder passiv am Hund war. Die Teilnahme am Training oder Ausflug erfolgt auf eigenes Risiko. Diese Haftungsregelung gilt auch für Begleitpersonen des Teilnehmers. 
  3. Eine Absage des Trainings durch den Teilnehmer ist bis 24 Stunden vorher kostenlos. Bei Absagen danach, ist die Hundeschule berechtigt, die volle Gebühr zu  berechnen.
  4. Der Trainer behält sich vor, vereinbarte Trainingseinheiten in dringenden Fällen abzusagen. Selbstverständlich wird die entsprechende Einheit nachgeholt
  5. Die Trainingsgebühr ist je nach Absprache vor oder unmittelbar nach der Trainingseinheit in bar oder per Überweisung zu entrichten.
  6. Eine Erfolgsgarantie kann nicht pauschal gegeben werden, da der Erfolg auch vom Teilnehmer abhängt.